Sie sind hier: Home > Hotelcheck > Kamalaya Resort Koh Samui

Hinter die Kulissen geschaut:
Zwiegespräch mit dem Hoteldirektor

Kamalaya Resort, Koh Samui, Thailand
Kamalaya Beach

Das Kamalaya Resort ist ein wahres Wellness-Juwel auf der thailändischen Insel Koh Samui. Im Wellness- & Spa-Bereich wird ein holistischer Ansatz verfolgt. Die Kombination aus thailändischer Küche, Yoga, Tai Chi, Spa-Anwendungen und der herrlichen Ruhe machen einen Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis, das einen garantiert erholt und mit neuen Ansätzen in den Alltag zurückkehren lässt.
Auf dem Hotelgelände befindet sich eine buddhistische Mönchshöhle, die einst als Ort der Meditation und spirituellen Erneuerung genutzt wurde. Der Name Kamalaya setzt sich zusammen aus 'Kamal' (Lotus) und 'Alaya' (Reich), die Lotusblüte gilt als altes Symbol für die Entfaltung und das Wachstum des menschlichen Geistes.

Was gefällt Ihnen am besten am Kamalaya?

Am schönsten ist für mich, wenn ich sehe, wie unsere Gäste etwas nach Hause nehmen, das stärker, bedeutsamer und langlebiger ist als einfach gute Ferienerinnerungen.
Kamalaya ist eher ein Wellness-Zentrum, das auch Hotelzimmer hat, als ein Hotel mit angeschlossenem Spa. Das Land, auf dem Kamalaya entstand, ist ein Kraftort, wo Natur, die spontane Gastfreundschaft und Freundlichkeit der Thais und eine Heilkunde, die östliche und westliche Weisheit integriert, zusammenfliessen. Mit den exotischen Gaumenfreuden der asiatischen Küche und mit einer gut entwickelten touristischen Infrastuktur Thailands entsteht so ein ideales Umfeld für einen Ort des Heilens, wie Kamalaya es bietet. Diese Verbindung von Ort, Menschen und Angeboten wird in Kamalaya für den Gast zu einem ganzheitlichen, sehr persönlichen und oft tiefen Erlebnis.

Welches sind die Hauptgründe, weswegen die Gäste zu Ihnen kommen?
Die meisten unserer Gäste sind weit gereist und gut informiert in Gesundheitsfragen. Sie wünschen sich wirksame und qualitativ hochstehende Heilungsprogramme vor allem in den Bereichen Entgiftungskuren, Diätkuren, Traditionelle Chinesische Medizin, Ayurveda, Entspannung und Erholung, z.B. bei Burn-Out, sowie Yoga, Meditation und Fitness.

Welches sind die schönsten Ausblicke, die man vom Kamalaya aus hat?
Die beste Sicht für mich sind die glücklichen und strahlenden Gesichter der Gäste und Mitarbeiter, die Zufriedenheit zeigen oder aus vollem Herzen lachen!
Ihre Frage bezieht sich aber wohl mehr auf die Aussicht: Kamalaya liegt an der Küste und ist an einen Hang gebaut. Vom Strand bis zum höchsten Punkt, der grossen Yantra Halle, von den Behandlungsräumen, den Gästezimmern oder von fast jedem anderen Ort ist die Aussicht schlicht atemberaubend. Einen kleinen Eindruck gibt unsere Webseite www.kamalaya.com auf einigen Bildern.

Welches war der ungewöhnlichste Gegenstand, den ein Gast jemals mitgenommen hat, ohne zu bezahlen?
Das war eine wunderbar reife Papaya aus unserem Garten! Dieser Gast hätte natürlich auch fragen können - wir hätten sicher nichts verlangt, denn die Früchte von unseren Gärten sind ja für die Gäste da.

Welches war der ungewöhnlichste Gegenstand, den ein Gast je zurückgelassen hat?
Besonders für den Gast, aber nicht für uns: Oft geschieht es, dass Gäste ihre emotionalen Altlasten im Kamalaya zurücklassen.

Wenn Sie als Ausländer in diesem Hotel arbeiten, welche kulturellen Besonderheiten oder Unterschiede sehen und schätzen Sie bei den lokalen Mitarbeitern?
Da gibt es so vieles! Thailand hat eine alte und einzigartige Kultur, die das Erbe vieler asiatischer Traditionen weiterführt. Von thailändischer Kultur, Tradition und den Leuten zu lernen bietet viel Anregung für das persönliche Wachstum. Für einen Menschen aus dem Westen stellt Thailand eine Herausforderung dar. Wir können Tugenden lernen und vertiefen, etwa Geduld, Toleranz, Höflichkeit, Zurückhaltung in der  Kommunikation und sensibles, aufmerksames Zuhören, das auch zwischen den Worten hört.
Für Menschen, die in fremden Ländern reisen und leben, wächst mit der Zeit die Erkenntnis, dass die Art und Weise, wie wir zu Hause leben, in der wir etwas anpacken und Dinge und Menschen sehen, nur eine, nämlich unsere persönliche Art und Weise ist. Was für uns richtig erscheint, muss noch lange nicht richtig für andere sein. Es gibt unendlich viele Wege des Denken und Handelns und alle verdienen Respekt und Beachtung!

Welche Wechselbeziehung besteht zwischen dem Resort und den umliegenden Gemeinden?
Kamalaya hat eine freundschaftliche Verbundenheit mit zwei benachbarten Tempeln. Diese Beziehung ist ein Erbe der Mönchsgrotte auf unserem Land, welche über Jahrhunderte von buddhistischen Mönchen als Rückszugsort zu Meditation und spiritueller Besinnung genutzt wurde. Kamalaya führt die Tradition dieser Mönche weiter und lädt dazu regelmässig Mönche aus den benachbarten Tempeln zu kulturellen Veranstaltungen und Zeremonien ein.
Wenn wir interne Weiterbildungen und Seminarien durchführen, so planen wir immer auch Zeit ein für einen Besuch und gemeinnützige Arbeit in einem der benachbarten Tempel. Ebenso bieten wir für unsere Gäste (verschiedene) Ausflüge in die Umgebung an (zum Beispiel eine Tempel- und Meditationstour).

Was würden Sie Ihren Gästen empfehlen, um einen besseren Zugang zu den Menschen in der Umgebung zu finden?
Die beste und einfachste Kontaktmöglichkeit sind unsere Mitarbeiter. Wir ermuntern unsere Mitarbeiter dazu, unseren Gästen natürlich, authentisch und spontan zu begegnen. Diese entspannte und informelle Art ermöglicht es den Gästen, mehr über Denk - und Lebensweise der Thais zu erfahren.

Feiern Sie Weihnachten im Kamalaya? Wenn ja, wie?
Im Kamalaya feiern wir jeden Monat und als Teil des thailändischen Feiertagkalenders Vollmond. Natürlich feiern wir auch Neujahr, Chinesisch Neujahr und Weihnachten. Weihnachten feiern wir jedoch eher mit thailändischer Tradition und Kultur als in traditionell westlichen Formen - bis auf die unverzichtbaren Weihnachtslieder, die unsere Mitarbeiter zusammen mit den Gästen singen. Das ist persönlich, macht Spass und die Gäste lieben es!

Welches sind die interessantesten lokalen Feste, an denen Ihre Gäste teilnehmen sollten?
Loi Kratong is ein besonders frohes und schönes Fest. Es findet an Vollmond im zwölften Mondzyklus, meist im November, statt und wird auch das Fest des Lichts genannt. Loi heisst schwimmen und ein Kratong ist ein kleines, traditionell aus Bananenblättern geformtes Boot in Lotusform.
Das Fest ist Gelegenheit, der Göttin des Wassers zu gedenken. Die Leute treffen sich im Mondschein an Fluss-, Teich-, Kanal- oder Meeresufern und bringen ihre mit Räucherstäbchen, Kerzen, Blumen und Geld verzierten Kratongs mit. Die Kratongs schwimmen zu lassen, ist ein symbolischer Akt, in dem wir unsere Probleme und  Sorgen  davonschwimmen lassen und Platz machen für Freude und Glück im kommenden Jahr. Der Anblick von schwimmenden Kratongs mit ihren flackernden Kerzen und Räucherstäbchen ist ergreifend und der Gedanke, das Belastende loszulassen und mit Glück zu ersetzen, inspiriert und verbreitet eine besondere Feierlichkeit.

Was sollten die Gäste unbedingt einpacken, wenn sie zu Ihnen kommen? Was sollten sie daheim lassen?
Lassen sie ihr Mobiltelefon und den Laptop zu Hause (drahtlose Anschlüsse sind jedoch vorhanden, wenn es nicht ohne geht).
Nehmen sie nur sommerliche Freizeitbekleidung mit: Was immer für ein tropisches Strandparadies am bequemsten ist.

Welchen letzten Insider-Tip können Sie den Lesern mit den auf den Weg geben?
Besonders lohnenswert ist sicher eine Teilnahme an der bereits erwähnten Tempel- und Meditationstour. Diese Tour führt durch lokale Tempel, um Verständnis für Weisheiten und Praktiken der buddhistischen Meditation zu gewinnen. Dabei werden auch die Geschichten von zwei von Koh Samuis legendären „Arjan Daeng“ (verehrte Mönche) erzählt, die beide mit der Mönchsgrotte im Kamalaya verbunden sind. Auf dieser lebendigen und inspirierenden Exkursion besuchen wir zwei Tempel - Kao Poo und Laem Sor. Die Teilnehmer erhalten eine kurze Einführung in Meditationstechniken, werden von den Mönchen gesegnet und können mit Hilfe der „Siem Sii“ (Schicksalsstäbchen) einen Blick in die Zukunft werfen. Und was vielen unserer Gäste besonders in Erinnerung bleibt, ist die Gelegenheit, im Sinne der Gegenseitigkeit gemeinnützige Arbeit zu leisten.

Das Gespräch wurde geführt mit:
Name: Herrn Marc Antoine Cornaz
Position: Managing Director

Dieses Interview wurde im Juli 2008 geführt von: Judith Hoppe, Die Reiseplaner

Bildergalerie

Klicken Sie hier um die Bilder zu sehen.



--Anzeige--


Infos & Buchung

Kamalaya - Wellness Sanctuary & Holistic Spa Resort
102/9 Moo 3, Laem Set Road, Na-Muang
Koh Samui, Suratthani 84140
Thailand
Telefon: +66-77-429 800
Telefax: +66-77-429 899
e-mail Information
www.kamalaya.com

Nützliche Links

Buchtip

Wussten Sie, daß...

...Thailand das einzige südostasiatische Land ist, das nie von europäischen Mächten kolonialisiert wurde?

Gallery

Okavango Delta Skywalk Macau Hong Kong